Eigenkapitalveränderungsrechnung

Die Eigenkapitalveränderungsrechnung, alternativ auch Eigenkapitalspiegel genannt, zeigt Änderungen einer Berichtsperiode. Speziell diese Abwandlungen sind für die einzelnen Teile des Eigenkapitals jeweils einzeln abzubilden, inklusive einer speziellen Auskunft des Vorjahres.

Im Konzern ist dieser eine geordnete Auflistung der Entwicklung des nach seinen definitiven Bestandtei­len aufgeteilten Konzerneigenkapitals, unterschieden nach gruppierten Vorgängen.