Bilanzgewinn

Als Bilanzgewinn nennt man die Gewinngröße, die in der Bilanz von Kapitalgesellschaften belegt wird. Geht es hierbei um einen negativen Betrag, so redet man von einem Bilanzverlust. Es ist der Betrag, der im höchsten Fall bei Aktiengesellschaften als Dividende oder bei der GmbH an die Gesellschafter ausgegeben werden kann.

Jahresgewinn /-verlust
+ – Gewinn- bzw. Verlustvortrag
+ Einnahmen aus Rücklagen
– Einstellung in die Gewinnrücklage
= Bilanzgewinn / Bilanzverlust